Der Maserati Levante – Review im Bewegtbild

Was macht das italienische Luxus-SUV Maserati Levante aus? Wo sind seine Stärken/Schwächen? Wie kann man ihn zwischen Gran Turismo, Ghibli, Quattroporte und den Wettbewerbern um Porsche Cayenne oder BMW X5 einordnen? Welche Motorisierung und Ausstattung (GranSport oder GranLusso) ist für mich die Richtige? Wie gut performt der 275 PS (202 kW) leistenden V6 Twin-Turbo Diesel? Was verbraucht er wirklich? Wie klingt er? Was kann die Luftfederung? Was kann der allradgetriebene Levante im Gelände und wie fährt er sich auf Asphalt? Wieviel Platz ist im Velar? Und warum er ein Schnäppchen sein kann? Die Antwort auf all diese Fragen findet ihr in unserem ausführlichen Fahrbericht | Test | Testdrive | Review | Details | Beschleunigung | Sound | Soundcheck | Erklärung. Versprochen! Schaut rein!

Maserati Levante 2018In aller Kürze:

Maserati steht für Leistung, Luxus und italienischen Lifestyle. Das gilt auch für den im Jahr 2016 erschienen SUV Levante. Im Januar 2018 wurde der sportliche Luxus-Geländewagen überarbeitet. Neue Assistenten, neue Ausstattungsvarianten, ein neuer Motor und eine neue Lenkung. Wir haben das, fünf Meter lange, fast 1,70 Meter hohe und über zwei Tonnen schwer Italo-SUV über 14 Tage hinweg im Alltag unter die Lupe genommen. Und den 275 PS (202 kW) leistenden V6-Diesel (Twin-Turbo) mit seinen 600 Newtonmetern Drehmoment in der elegant-luxuriösen „GranLusso“-Ausstattung gewählt. Der Dieselantrieb passt grundsätzlich gut zu einem SUV. Er verbindet hohes Drehmoment mit einem vergleichsweise niedrigem Verbrauch.

Maserati Levante 2018Der 3.0-Liter-Diesel-Levante im Schnitt 8,8 Liter Diesel je 100 Kilometer konsumiert. Maserati gibt als kombinierten Normverbrauchswert 7,2 Liter je 100 Kilometer an. Seine 275 PS beschleunigen ihn in 6,9 Sekunden von Null auf 100. Der Levante kostet in seiner Grundausstattung 72.630 Euro. Dazu kommen noch übliche Sonderausstattungen, die seinen Preis Richtung 100.000 Euro treiben. Wer an Maserati denkt, erwartet einen hohen Preis. Insofern überrascht der Levante mit seinem Grundpreis von rund 72.000 Euro positiv. Schnäppchen! Und das italienisch designte SUV macht so richtig was her! Sein Fahrgefühl dank der Luftfederung: erhaben. Der drehmomentstarke 6-Zylinder-Dieselantrieb macht ihn auch beim Verbrauch zum bezahlbaren Luxus-SUV. Ein Resümee, das überzeugt und überrascht!

Maserati Levante 2018Technische Daten – Maserati Levante Q4 Diesel

Länge x Breite x Höhe (in m): 5,00 x 1,97 x 1,68
Radstand (m): 3,04
Motor: V6-Turbo-Dieselmotor, 2987 ccm, Direkteinspritzung
Leistung: 202 kW / 275 PS bei 4000 U/min
Max. Drehmoment: 600 Nm ab 2000 U/min
Höchstgeschwindigkeit: 230 km/h
Beschleunigung 0 – 100 km/h: 6,9 Sek.
ECE-Durchschnittsverbrauch: 7,2 Liter
CO2-Emissionen: 253 g/km (Euro 6)
Testverbrauch: 8,8 Liter
Tankinhalt: 80 Liter
Leergewicht Testwagen: 2350 kg
Kofferraumvolumen: 580–1600 Liter
Basispreis: 72.630 Euro
Testwagenpreis: knapp 100.000 Euro