Citroën stellt zwei völlig neuartige und innovative Freizeitmobile auf dem Caravan Salon (24. August bis 2. September 2018) in Düsseldorf vor. Zum einen das Concept Citroën Typ H WildCamp und zum anderen eine weitere Neuheit, die aber erst in Kürze enthüllt werden soll.

Citroën Typ H WildCamp

Der Citroën Typ H WildCamp spricht insbesondere die Nostalgiker unter den Campingfreunden an: Der Umbaupartner Caselani Automobili aus Italien hat ein ganz spezielles „Umbaukit“ aus Fiberglas für den Citroën Jumper entwickelt, dessen Design an den legendären Citroën Typ H erinnert. Dabei wollten die Designer nicht das Originalmodell nachformen, sondern Erinnerungen an die mittlerweile über 70-jährige Automobilikone wecken und mit den modernsten Technologien des Citroën Jumper verknüpfen.

Der originelle Umbau ist kombiniert mit einem Citroën Pössl Roadcamp R, der auf dem Jumper L2H2 basiert. Das Kompaktreisemobil verfügt über ein funktionelles Interieur mit drehbaren Vordersitzen und einer Zweier-Sitzbank, die mit dem integrierten Küchenmodul kombiniert wurden. Der Citroën Pössl Roadcamp R bietet eine große Liegefläche für zwei Personen im Innenraum. Der Küchenblock verfügt neben einem zweiflammigen Gasherd, einer Edelstahlspüle, einem Wasserkanister und einem Kühlschrank mit integriertem Frostfach über ausreichend Platz, um Kochutensilien zu verstauen.

Als Hommage an die klassischen Safari-Fahrzeuge von Citroën und die Oldtimer-Wohnmobile trägt der Typ H WildCamp auf dem Caravan Salon den original Farbton „Beige Gazelle“ von 1977.

Übrigens: Citroën wuchs in den vergangenen drei Jahren im Camping- und Caravansegment in Europa stark und verzeichnete im Jahr 2017 europaweit einen Marktanteil von 6,4 Prozent. In Deutschland – dem mit Abstand größten europäischen Markt für Reisemobile – spiegelt sich die Beliebtheit der Kompaktreisemobile auf Basis der Citroën Modelle Jumper, Jumpy und SpaceTourer in den aktuellen Zulassungszahlen wider: Im ersten Halbjahr 2018 verzeichnete Citroën mit 3.619 Zulassungen eine Steigerung um 71,4 Prozent; dies entspricht einem Marktanteil von 11,7 Prozent.