In Wolfsburg findet am ersten August-Wochenende (2.-5.8.2018) das zweite „Bulli Summerfestival“ in Wolfsburg. Das Veranstaltungsgelände Allerpark liegt direkt am Allersee mit eigenem Sandstrand. Volkswagen Nutzfahrzeuge unterstützt das Bulli-Treffen und zeigt Campingbusse aller sechs Modellgenerationen. Im Mittelpunkt steht der T3 California, der als erstes den Namen für die Reisemobile aus Hannover erhielt und 30 Jahre alt geworden. Damit ist er nun als Oldtimer mit H-Kennzeichen zulassungsfühig.

Wer sich für die Restauration eines Bulli interessiert, Rat oder den automobile Erfahrungsaustausch sucht, dem steht am gesamten Wochenende das Team von Volkswagen Nutzfahrzeuge Oldtimer zur Verfügung. Verstärkung bekommen die Experten aus dem Nutzfahrzeug-Werk Hannover auf dem Stand zudem von den Mitgliedern der Gemeinschaft „Volkswagen Nutzfahrzeuge Oldtimer Aktiv“ – kurz VWNO aktiv. Es sind Fachleute, die früher unter anderem als Ingenieure für VW tätig waren und heute im Ruhestand sind. Einige von ihnen haben zum Beispiel den T4 und T5 mit entwickelt. Während des Bulli-Festivals wird das Team auch im Automuseum verschiedene Bulli bezogene Führungen anbieten.
Für Tagesgäste ist der Eintritt zum Festivalgelände kostenfrei. Auf den Bühnen gibt es verschiedene Showprogramme (Hedaliner ist der deutsche Songwriter „Pohlmann“ mit Band). Nur wer mit seinem Bulli im Summercamp übernachten will, muss einen Stellplatz buchen. Besucher und Teilnehmer könnnen zudem Beachvolleyball spielen, Wakeboarden oder im Hochseilgarten des Allerparks klettern. Die schönsten Bullis aller Generation werden in mehreren „Show & Shine“-Wettbewerben vorgestellt und ausgezeichnet.

Das Bulli Summerfestival wird am Donnerstag ab 16 Uhr offiziell eröffnet. Im vergangenen Jahr kamen rund 1000 Fahrzeuge aus halb Europa. ampnet

Fotos: Volkswagen