Bugatti wurde beim diesjährigen Festival Automobile International in Paris für sein Konzept Bugatti Vision Gran Turismo mit dem „Grand Prix de la Créativité“ ausgezeichnet. Bugatti hatte das virtuelle Konzept exklusiv für die PlayStation-Videospielereihe Gran Turismo entwickelt und im September des vergangenen Jahres auf der 66. Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt als Weltpremiere präsentiert. Der Vision Gran Turismo ist vom 27. bis 31. Januar 2016 in der „Concept Cars Exhibition“ am Hôtel des Invalides in der französischen Hauptstadt zu sehen.

Der Vision Gran Turismo gibt einen Ausblick auf die Designsprache, die Bugatti nach dem Abschluss der Veyron-Ära für das neue Kapitel seiner Unternehmensgeschichte entwickelt hat. Dessen nächster Höhepunkt wird die Weltpremiere des Bugatti Chiron auf dem Internationalen Automobil-Salon in Genf im März sein. Mit dem Chiron will Bugatti der Hersteller des leistungsstärksten, schnellsten, exklusivsten und luxuriösesten Serien-Supersportwagens der Welt bleiben.
Die „Concept Cars“-Ausstellung, die in einem Glaspavillon vor dem Hôtel des Invalides in Paris stattfindet, ist bis zum 31. Januar für die Öffentlichkeit geöffnet.