Wer ist der Babo?

Chabos wissen wer der Babo ist. Sie wissen nicht wer oder was ein Babo ist? Dann sind sie vermutlich über 25 und kein ausgesprochener Fan von Rap-Musik.

 

Foto (17)

Das ist der Babo

Um sie nicht weiter im Trüben Fischen zu lassen: Der Begriff Babo ist bosnisch und heißt wörtlich übersetzt Vater. In der Hiphop-Szene bedeutet er soviel wie Boss, Anführer oder Chef. 2012 wurde der Begriff durch den Song „Chabos wissen wer der Babo ist“ des Rappers „Haftbefehl“ bekannt. Was heißen soll: Die Jungs wissen wer der Boss ist.  Spätestens seit dem neuen M4 Coupé, das Anfang dieses Jahres gelauncht wurde, wissen wir auch, wer der „Babo“unter den Sportwagen ist.

M4 Cabrio frontal

Dominant-massive Optik

Und das BMW M4 Cabrio ist nun der muskulöse Oben-Ohne-Boss auf den Straßen. Mit ihm setzt BMW seine Sportwagen-Historie in 5. Generation fort. Unter den Supersport-Cabrios ist der M4 beim Preisleistungsverhältnis unschlagbar. Auch optisch überzeugt dieses kraftstrotzende Cabrio mit einem dominanten Auftritt. Breite Schürzen, bucklige Powerdome-Schnautze, Carbon-Dach, Diffusor am Heck und den drei überdimensionierten Lufteinlässen in der Front und jetzt eben mit dem dreiteiligen Metallfaltdach. Ein Dach welches dem Auto kaum Linie raubt. Und den M4 geschlossen quasi zum Coupé formt. Falls Paperazzi oder nervige Fans auftauchen, lässt es sich in 20 Sekunden bis Tempo 18 öffnen bzw. schliessen. In Summe reicht das alle mal zum Pimpen jedes HipHop Videos und lässt nicht nur die Herzen kleine Jungs höher schlagen.

Foto (15)

431 PS, in 4,4 Sekunden von 0 auf 100…

Aber in der Szene weiß man auch: Harte Schale und … naaatürlich: noch härterer Kern. Im Innern befindet sich ein Turboaufgeladener Reihen-6-Zylinder mit 431 PS. Er beschleunigt auf Wunsch mit durchdrehenden Reifen in 4,4 Sekunden von 0 auf 100. Akustisch wird das ganze von bedrohlich tiefem und lauten Bassschlägen untermalt. Sie werden teilweise vom Motor und Auspuff selbst erzeugt, teilweise unterstützt eine elektronische Soundmaschine. Für Liebhaber zünftiger Motorengeräusche stellt das manches Rap-Konzert in den Schatten und sorgt dafür, dass man auf die Rappmusik im Innenraum teilweise verzichten kann. Diese Beschelunigungswucht beschert selbst dem tightesten Rapper schweißige Hände. Auf der Straße weiß man: klarer Wettbewerbsvorteil bei Schießereien: Denn man könnte schnell entkommen. Und so Polizei oder Bleikugeln entgehen. Ziemlich bosshaft. Will man allerdings Geld sparen, denn selbst als Gangster erlebt man wirtschaftlich wahrscheinlich nicht nur rosige Zeiten, so kann man das M4 Cabrio auch mit ganz angepassten und bescheidenen 9 Litern Verbrauch fahren. Auch könnte man Windschot, Nacken und Sitzheizung einsetzen um den Comfort zu erhöhen und selbst bei niedrigen Temperaturen Cabrio fahren. Heimlich natürlich.

Foto (16)

Edler Innenraum

Im edlen Innenraum muss man sich einfach Wohlfühlen. Ganz egal aus welchem sozialen Metier man kommt. Die Sportschalensitze, und 3 stufige Differenzierungen für Dämpfung, Schaltzeiten, Lenkung und Motor sind hier exklusiv. Spezielle M-Accessoires an Schalthebel, Instrumenten oder Fußstützen heben den Innenraum des M4 Cabrios vom Serienmodell ab.

Foto (20)

Fazit

Wer jetzt mindestens 78.200 Euro berappen kann (etwa 6.000 mehr als für das Coupé), der kann in den erlauchten Kreis der Supersport-Cabrio-Besitzer aufsteigen und bekommt ein wohl dosiertes und sozialverträgliches Bisschen Gangster-Image inklusive. Eines bleibt allerdings außer Frage: beim Bmw M4 Cabriolet steht das M für Gefahr. Diesen Spruch sollte man sich als M-Fahrer besser tätowieren lassen. Vielleicht nicht für die Gefahr verhaftet zu werden wie Raper „Haftbefehl“, der es insgesamt auf schlappe 2 Wochen Jugendarrest bringt. Allerdings besteht die Gefahr schnellstens seinen Führerschein an Flensburger Freunde zu verlieren. Oder die Gefahr durch laute Motorgeräusche sehr unbeliebt bei den Opfern aus dem Nachbarschafts-Ghetto zu werden. Aber interessiert das uns Hobby-Hiphoper wirklich?

Foto (19)