BMW präsentiert sein 8er Coupé als Traumwagen mit herausragenden Fahrleistungen, emotionsstarkem Design, modernstem Luxus und außergewöhnlich fortschrittlicher Ausstattung in den Bereichen Anzeige und Bedienung, Fahrerassistenz und Vernetzung. An der Spitze des Modellangebots steht das BMW M 850i xDrive Coupé, das von einem neuentwickelten 530 PS starken V8-Ottomotor angetrieben wird. Gemeinsam mit diesem M-Performance-Automobil geht im November 2018 auch das BMW 840d xDrive Coupé mit einem Reihensechszylinder-Diesel mit 320 PS an den Start.

Beim Exterieurdesign erfüllt das Serienmodell die Erwartungen, die mit dem BMW Concept 8 Series geweckt wurden. Der dynamische Charakter wird mit der Strukturierung der großzügigen Flächen, mit reduzierten Formen und Charakterlinien geprägt. Ein tief auf der Straße liegendes Fahrzeug, eine lang gestreckte Silhouette mit flacher Fenstergrafik und eine elegant ins Heck fließende Dachlinie mit charakteristischer Double-Bubble-Kontur, ein langer Radstand und große Spurweiten bestimmen die Proportionen. Während die Flächen hinter den Vorderrädern einziehen, weisen sie im Bereich der Hinterräder ein kraftvolles, positiv gewölbtes Volumen auf. In Kombination mit dem stark eingezogenen Greenhouse entsteht so eine muskulöse Schulterpartie.

Am Heck betont das Zusammenspiel von horizontalen und diagonalen Linien die Breite und den tiefen Schwerpunkt des Fahrzeugs. Die weit in die Seitenpartie ragenden LED-Heckleuchten unterstützen diesen Effekt. Flacher als jemals zuvor bei einem BMW-Modell sind die LED-Scheinwerfer ausgeführt. Optional ist das BMW-Laserlicht mit variabler Fahrbahnausleuchtung.

Mit einem nahezu vollständig verkleideten Unterboden, einer aktiven Luftklappensteuerung sowie Air Curtains einschließlich Air Breather wird der Luftwiderstand reduziert. Zur harmonisierten Luftströmung tragen auch die schmalen Außenspiegelfüße bei. Mit dem erstmals bei einem Serienmodell der Marke BMW verfügbaren Dach aus carbonfaserverstärktem Kunststoff (CFK) wird der Fahrzeugschwerpunkt abgesenkt. Das optionale Carbon-Paket umfasst Lufteinlassstreben, Außenspiegelkappen, Heckspoiler und Heckdiffusor aus CFK.

Die reduzierte Formensprache für das Exterieur setzt sich im Innenraum fort. Sie schafft ein auf entspannte Weise luxuriöses Ambiente. Die neuentwickelten Sportsitze sind serienmäßig mit Leder bezogen. Auch die Leder-Türbrüstungen und die Lederbespannung der Armaturentafel gehören zur Serienausstattung. Die tiefe Sitzposition auf den beiden Plätzen im Fond ermöglicht es, die Funktion der Kopfstützen in die Rückenlehnen zu integrieren. Die serienmäßig im Verhältnis 50:50 teilbare Fondsitzlehne kann zur Erweiterung des 420 Liter fassenden Gepäckraums umgeklappt werden.

Im BMW M 850i xDrive Coupé absolviert ein neues V8-Triebwerk seine Premiere. Der 4,4 Liter große Antrieb mit M-Performance Twin-Power Turbo-Technologie verbindet Kraftentfaltung mit Sound, der durch die klappengesteuerte Sportabgasanlage noch verstärkt wird. Die im V-Raum zwischen den Zylinderbänken angeordneten Turbolader, die Benzin-Direkteinspritzung, die Wärmeabschirmung und das Kühlleitungssystem sowie Zündung und Motorelektronik wurden weiterentwickelt. Das Emissionsverhalten wird mit einem Partikelfilter optimiert und entspricht der Abgasnorm Euro 6d-TEMP.

Mit seiner gegenüber dem Vorgängermotor gewichtsneutral erzielten Leistungssteigerung um 68 PS (50 kW) kommt der V8-Antrieb nun auf 530 PS (390 kW), die zwischen 5500 und 6000 Umdrehungen pro Minute (U/min) zur Verfügung stehen. Das maximale Drehmoment von 750 Newtonmetern (Nm) kann im breiten Drehzahlbereich zwischen 1800 und 4600 U/min für langanhaltende Schubkraft genutzt werden. Der BMW M850i xDrive Coupé beschleunigt in nur 3,7 Sekunden von null auf 100 km/h.

Der im Wettbewerbsumfeld einzigartige Einsatz eines Dieselmotors in einem derartigen Sportcoupé sorgt für die Kombination souveräner Durchzugskraft mit niedrigen Verbrauchswerten. Der 3,0 Liter große Reihensechszylinder-Diesel mit BMW Twin-Power Turbo-Technologie erzeugt eine Höchstleistung von 320 PS (235 kW) und ein maximales Drehmoment von 680 Nm, das schon bei 1750 U/min bereitsteht. Die Leistungscharakteristik des mit einer Stufenaufladung ausgestatteten Motors unterstützt entspanntes Dahingleiten bei niedrigen Drehzahlen. Ebenso ermöglicht sie eine Beschleunigung aus dem Stand auf 100 km/h in 4,9 Sekunden. Seine Abgasreinigung einschließlich SCR-Katalysator mit Harnstoff-Einspritzung erfüllt die Norm Euro 6d-TEMP.

Ihre Kraft liefern die Motoren an ein weiterentwickeltes Acht-Gang Steptronic Sport-Getriebe. Eine erweitere Spreizung der Gangstufen, eine neue Getriebesteuerung und eine optimierte Hydrauliksteuerung steigern Schaltdynamik, Effizienz und Komfort des Getriebes. Für eine manuelle Gangwahl stehen Schaltwippen am Lenkrad zur Verfügung.
Die Serienausstattung umfasst das Adaptive M-Fahrwerk mit elektronisch gesteuerten Dämpfern. Die Integral-Aktivlenkung reduziert den Wendekreis beim Rangieren, steigert die Agilität und optimiert die Souveränität bei Spurwechseln sowie in Kurven mit höherem Tempo. Eine aktive Wankstabilisierung gibt es gegen Aufpreis.

Die Auswahl an Fahrerassistenzsystemen umfasst die Aktive Geschwindigkeitsregelung mit Stop & Go-Funktion, den Lenk- und Spurführungsassistenten, die Spurwechsel- und Spurverlassenswarnung, den Spurhalteassistenten mit Seitenkollisionsschutz und Ausweichhilfe, das System BMW Night Vision sowie die Querverkehrs-, Vorfahrts- und Falschfahrwarnung. Der Parkassistent arbeitet automatisch. Außerdem umfasst das System den Rückfahrassistenten, der komfortables Zurücksetzen auf einer Distanz von bis zu 80 Metern ermöglicht. Dabei lenkt er das Fahrzeug auf dem exakten Kurs der zuletzt vorwärts gefahrenen Wegstrecke.

Die Ausstattung mit dem Anzeige- und Bedienkonzept BMW Operating System 7.0 gewährleistet eine optimale Versorgung des Fahrers mit den passenden Informationen zur richtigen Zeit. Für die nahtlose Vernetzung des Fahrzeugs mit digitalen Endgeräten steht der persönliche Mobilitätsassistent BMW Connected zur Verfügung. Zu den digitalen Services zählen die Gefahrenwarnung durch Vernetzung mit anderen BMW-Fahrzeugen, das Software-Upgrade „over the air“, die Integration von Microsoft Office 365 und Skype for Business sowie der BMW Digital Key, der den Zugang zum Fahrzeug und den Motorstart per Smartphone ermöglicht. ampnet

Fotos: BMW und der-Autotester.de