Schon bei der 6er Serie das 6er Grand Coupé das Verkaufsstärkste Derivat. Nun soll das 4er Gran Coupé dem großen Bruder folgen. Doch was macht diese großen Coupés so interessant für die Kunden? Ganz einfach. Hier wird die Eleganz eines klassischen Coupés gepaart mit Praktikabilität und Funktionalität. Die wesentlichen Merkmale des 4er Grand Coupé sind 4 (anstatt 2) rahmenlose Türen, das leicht höhere Dach, der längere Vorderbau und das weiter nach hinten versetzte  „Greenhouse“ (Fahrgastzelle). Das BMW 4er Gran Coupé verbindet die optischen Qualitäten des zweitürigen Coupés mit der Funktionalität von vier Türen und einem großen Raumangebot unter einer weit öffnenden Heckklappe. Mit 4.638 Meter Länge und einer Breite von 1.825 Meter sowie dem Radstand von 2.810 Meter hat es dabei exakt die gleichen Maße wie das zweitürige Coupé. 4er 1 Form eines zweitürigen Coupés in Verbindung mit der Funktionalität von 4 Türen Der Gepäckraum des 4er Grand Coupés ist gegenüber dem normalen 4er Coupé um 35 Liter größer und fasst 480 bzw. 1.300 Liter (bei komplett umgeklappten Rücksitzen). Die extra große Heckklappe öffnet sich schon in der Serienausstattung mühelos bzw. auf Knopfdruck mit Hilfe von Elektromotoren. Wer bereit ist, etwas mehr zu bezahlen, kann direkt hinter dem Wagen stehend den Kofferraum mit einer wischenden Fußbewegung berührungslos öffnen lassen. Das tief in den Wagen reichende Gepäckfach sollte das Urlaubsgepäck kleiner Familien oder auch Sportgeräte (3 Räder plus 3 Personen sollen möglich sein) gut wegpacken können. 4er 2 35 Liter mehr Gepäckraum Auf meinen Testfahrten zeigte sich das große Coupé genauso sportlich und straßengierig wie sein kleiner Bruder. Das sportlich abgestimmte, aber ausgewogene Fahrwerk führt auch diesen BMW sicher durch noch so enge Kurven. Wem das keinen Spaß macht, der hat wohl keinen Tropfen Benzin im Blut. Der Fahrer kann dabei aus 5 Fahrmodi  wählen und so entscheiden, ob er eher sportlich oder eher komfortabel unterwegs sein will. Das 4er Grand Coupé wird aktuell mir 3 Benzinern und 3 Dieselantrieben angeboten. 4er 3 6 Motoren zur Wahl Top-Motorisierung ist der Reihen-Sechszylinder-Benziner im 435i mit 3,0 Liter Hubraum und 225 kW (306 PS). Im BMW 428i Gran Coupé und im BMW 420i Gran Coupé kommen zwei leichte und leistungsstarke Vierzylinder mit je zwei Liter Hubraum zum Einsatz, sie leisten 180 kW/245 PS beziehungsweise 135 kW/184 PS. Die beiden Vierzylinder-Dieselantriebe zeigen sich laufruhig, durchzugskräftig und besonders effizient. Das 420d Gran Coupé hat einen Normverbrauch (abhängig von der Bereifung) von lediglich 4,7 bis 4,9 Liter auf 100 Kilometer (4,6 bis 4,7 Liter mit der optionalen Sportautomatik) und benötigt für den Sprint von null auf 100 nur 7,7 Sekunden (7,5 Sekunden mit Sportautomatik). Er leistet maximal 135 kW (184 PS). Im 418d Gran Coupé bringt der Motor 105 kW (143 PS) auf die Straße und konsumiert 4,5 bis 4,7 Liter auf 100 Kilometer.Leistungsstärkster Diesel ist aktuell der 430d Sechszylinder mit 190 kW (258 PS). Serienmäßig erfolgt die Kraftübertragung über ein manuelles 6-Gang-Getriebe (bis auf 430d). Auf Wunsch lassen sich alle Motorisierungen mit der 8-Gang-Steptronic oder 8-Gang Steptronic-Sport kombinieren, bei letzterem lassen sich die Gänge auch manuell über Schaltwippen am Lenkrad wechseln. Auch als Allradler kann das 4er Gran Coupé bestellt werden. 4er 5 Wie so oft bei den deutschen Premium Automobilen hat der Spaß nur einen nennenswerten Fehler. Der Preis. Das 4er Grand Coupé kostet mit seiner günstigsten Motorisierung 35.750 Euro. Der kleinste Diesel (418d) möchte mit 37.000 Euro bezahlt werden. Selbstverständlich sind auch für diesen BMW modernste Assistenzsysteme wie etwa der empfehlenswerte Abstandsregeltempomat, und andere Annehmlichkeiten gegen Aufpreis zu haben. Zum Charakter dieses eleganten und dabei praktischen Fahrzeugs passt auch das große Glas Schiebedach, das in Verbindung mit den rahmenlosen Türen beinahe ein „Cabriofeeling“ entstehen lässt. 4er 4