Italienische Automobil-Journalisten wählten aus 21 Kandidaten die viertürige Sportlimousine zu ihrem „Auto des Jahres“. Mit der zu 100 Prozent in Italien beheimateten Produktion erfüllte die Alfa Romeo Giulia die Voraussetzung für die Teilnahme an dem Wettbewerb: Berücksichtigt wurden nur Modelle, von denen zwischen dem 1. September 2015 und dem 31. August 2016 mindestens 10.000 Stück in Europa gebaut und verkauft wurden.

Die neue Alfa Romeo Giulia kombiniere innovative Technologie mit unvergleichbarem italienischem Design, urteilten die italienischen Journalisten-Kollegen.

Foto: Alfa-Romeo