Anfang 2018 hat Audi seine Business-Limousine neu aufgelegt. Um sie für die Zukunft vorzubereiten, kommt der A6 mit konsequenter Digitalisierung, gesteigertem Komfort, mehr Sportlichkeit und kühl-elegantem Design. Das volldigitale „MMI touch response-System“ ermöglicht intuitive Bedienung und noch mehr Personalisierung. Die umfangreichen Konnektivitäts- und Assistenzsysteme sollen den Nutzern vernetzte automobile Intelligenz zur Verfügung stellen. Auch am Fahrwerk haben die Audi-Ingenieure gearbeitet. Wer möchte, kann nun noch sportlicher im A6 unterwegs sein. Alle Antriebe für den A6 nutzen fortan ein effizientes Mild-Hybrid-System, das den Verbrauch um bis zu 0,7 Liter je 100 Kilometer reduzieren soll.

Audi A6

Innovatives Bediensystem – intuitiv und personalisierbar

Außen nähert sich der A6 optisch dem A8 an. Und auch technisch übernimmt die Business-Limousine viel vom großen Bruder. Innen kühl und sachlich mit glänzenden Displays. Moderner habe ich das im Premium-Segment noch nicht gesehen. Schneller Funktionszugriff und hohe Personalisierbarkeit stehen im Fokus. Das smartphone-ähnliche Anzeige- und Bediensystem macht die Bedienung im Audi A6 intuitiv.

Zwei große Displays lösen die meisten Tasten, Regler und Steller des Vorgängermodells ab. Das volldigitale Bediensystem lässt Personalisierung in großem Umfang zu. Im oberen Display (10,1 Zoll) lassen sich die Schaltflächen für alle Funktionen ähnlich wie Smartphone-Apps frei platzieren. Im unteren Display (8,6 Zoll) kann der Benutzer bis zu 27 individuelle Shortcuts für die wichtigsten Fahrzeug-Funktionen und oft benötigte Favoriten wie Telefonnummern, Radiosender oder Navigationsziele anlegen. Sobald der Finger durch leichten Druck auf das kraftsensitive Display eine Funktion auslöst, hört und spürt der Benutzer einen Klick als Bestätigung. Zusammen mit der MMI Navigation plus kommt das Audi-„Virtual-Cockpit (hinter dem Lenkrad) an Bord, dessen Display 12,3 Zoll misst. Seine Bedienung läuft über die Multifunktionstasten am Lenkrad.

Audi A6Das Online-Sprach-Dialogsystem ist eine besonders interessante Innovation im A6. Und sie funktioniert fehlerfrei. Das Sprachsystem hat mich nicht ein einziges Mal missverstanden. Mit ihm lassen sich verschiedenste Fahrzeugfunktionen wie die Steuerung der Klimaanlage oder die Suche nach Tankstellen durch natürliche Sprachkommandos realisieren. Man probiert einfach aus, und sehr oft versteht das System und macht, was ich will. Grandios.

Audi A6Alle Motoren elektrifiziert

Alle Motoren im neuen A6 sind mit einem Mild-Hybrid-System ausgestattet. In Kombination mit den Sechszylinder-Motoren kommt ein 48-Volt-Mild-Hybrid-System zum Einsatz. Der A6 kann zwischen 55 und 160 km/h segeln und der Start-Stopp-Bereich kann schon bei 22 km/h beginnen. Beim Verzögern erzeugt der RSG bis zu 12 kW Rekuperationsleistung. Im realen Fahrbetrieb senkt die Mild-Hybrid-Technologie auf 48-Volt-Basis den Kraftstoffverbrauch um bis zu 0,7 Liter pro 100 Kilometer.

Audi A6Unser Testwagen war mit dem 6-Zylinder-3.0 Liter-TDI 50 TDI in der Ausführung mit 210 kW (286 PS) versehen. Er wird mit einem kombinierten Normverbrauchswert von 5,8 – 5,5 Liter auf 100 Kilometer beschrieben. Während unserer 14 Tage währenden Testphase hat der A6 im Schnitt etwa einen Liter mehr genommen. Sein Fahrwerk ist perfekt abgestimmt. Nicht zu weich nicht zu hart. Dieser 6-Zylinder klingt prächtig und stellt einen extrem sportlichen Vortrieb bereit. Er kostet mindestens runde 58.000 Euro. Alle 6-Zylinder sind übrigens mit dem Allradantrieb „quattro“ kombiniert.

Das Bedienkonzept des A6 ist in meinen Augen das modernste auf dem Markt. Es lässt sich ausgesprochen intuitiv steuern. Die Spracheingabe habe ich bisher nicht besser erlebt. Man fragt den A6 etwas und man bekommt zügig eine passende Antwort. Wirklich beeindruckend. Der 6-Zylinder-Antrieb mit dem DSG und dem Allradantrieb ist über jeden Zweifel erhaben. Und auch der Verbrauch und die Abgaswerte sind akzeptabel. Diese Audi A6 ist ganz vorn in meiner persönlichen Wertung zum Auto des Jahres.

Nix Kritisches?? Doch! Sein Preis. Wem sein Preis zu hoch ist, der sollte einen Blick auf die 4-Zylinder TDIs werfen. Die Variante mit 204 PS ist nicht von schlechten Eltern.

Technische Daten

Audi A6 Limousine 50 TDI Quattro Tiptronic

Länge x Breite x Höhe (m): 4,94 x 1,87 x 1,46
Radstand (mm): 2,92
Motor: V6-Diesel, Turbo, Direkteinspritzung, SCR-Abgas-Technologie
Hubraum: 2.967 ccm
Leistung: 210 kW / 286 PS bei 3.500 – 4.000 U/min
Max. Drehmoment: 620 Nm bei 2.250 – 3.000 U/min
Höchstgeschwindigkeit: 250 km/h (abgeregelt)
Beschleunigung 0 auf 100 km/h: 5,5 Sek.
Verbrauch (nach EU-Norm): 5,5 Liter
Testverbrauch: 7,2 Liter (laut Bordcomputer)
CO2-Emissionen: 142 g/km / EU 6
Effizienzklasse: G (Euro 6)
Leergewicht / Zuladung: min. 1825 kg / max. 600 kg
Anhängelast (max., 12 %): 2000 kg
Wendekreis (m): 11,1 m (mit Allradlenkung)
Luftwiderstandsbeiwert: 0,25
Tankinhalt: 65 Liter
Kofferraumvolumen: 530 Liter
Preis: ab 58.000 Euro

Audi A6