Wenn es neun Jahre dauert, bis ein Hersteller ein Modell neu auflegt, dann kann das nur ein Erfolgsmodell sein. Das Audi A5 Coupé revolutionierte 2007 die Mittelklasse mit einem Design, das viele begeisterte. Wohl der wesentliche Aspekt, weshalb das Antlitz des neuen A5 Coupés relativ nah an dem des Vorgängers bleibt. Gänzlich sollen hingegen das Fahrwerk, ein Teil der Motorenpalette und die modernste technische Features aus dem VW Baukasten sein.Auf der Weltpremiere des A5 in Ingolstadt haben Medienvertreter aus der ganzen Welt die Möglichkeit, erste Blicke auf den Neuen zu werfen und schon mal Platz zu nehmen. Testfahrten werden jedoch erst in einigen Wochen in Portugal stattfinden – wir werden berichten.Für das unverwechselbare Coupé-Design des A5 zeichnete bei der Markteinführung der damalige Design-Chef von Volkswagen, Walter de Silva, verantwortlich. Heute definiert Marc Lichte den optischen Auftritt der Marke. Seine Aufgabe beim neuen A5 war keine leichte. Denn der Neue sollte weiterhin zwar unverwechselbar als A5 zu erkennen sein, gleichzeitig sollte er das alte Modell nicht alt aussehen lassen und dennoch musste der neue A5 auf Anhieb erkennbar sein.Eine moderne, sportliche Note galt es mit einer eleganten Anmutung zu paaren. Dieser schwierige Ansatz scheint aus meiner Sicht gelungen. Durch die Drei-Dimensionalisierung der Schulterlinie und die stärker ausgestellten Radhäusern wirkt der neue A5 kraftvoller als sein Vorgänger. Die Formsprachen des neuen A5 wirkt im Wesentlichen wie eine Optimierung des Bestehenden. Ein wenig mehr Veränderungsmut hätten wir uns gewünscht.

Was sich verändert hat? Wie gesagt, die Drei-Dimensionalität der Schulterlinie und die stärker ausgestellten Radhäuser. Das Leuchtendesign ist nun geprägt von LED und LED-Matrix-Licht. Der Singleframe Kühlergrill steht jetzt etwas flacher im Wind und verleiht so mehr sportliche Eleganz. Die Grundform und die Linienführung des klassischen Coupés mit seiner gestreckten Form, den kurzen Überhängen und der abfallenden Dachlinie bleiben indes bestehen.Audi S5 Heck

Weitreichende Neuerungen gibt es bei der Technik zu vermelden. So wurde das Fahrwerk komplett neu konzeptioniert, um Komfort und Sportlichkeit noch besser vereinen zu können. Will man die Fahrwerkseinstellungen selbst beeinflussen, so bietet Audi gegen Mehrpreis nun ein Fahrwerk mit adaptiver Dämpfung an. Etwa 60 Kilogramm weniger bringt der neue auf die Waage. Zu verdanken ist die Gewichtseinsparung modernem Leichtbau und effizientem Materialmix. Mit einem cW-Wert von 0,25 bleibt der A5 Primus im Coupé Segment. Freuen darf man sich ebenfalls auf die Lenkung mit elektro-mechanischer Servo-Unterstützung.Audi A5 Cockpit 2017Innenraum

Richtig spannend ist die erste Sitzprobe im A5 Coupé, denn in seinem Innenraum hat sich besonders viel verändert. Er gleicht nun stark dem A4 und beeindruckt durch Materialqualität, Struktur und Verarbeitung. Das Platzangebot profitiert vom gewachsenen Radstand. Und das Gepäckraumvolumen erreicht beim neuen Modell mit 465 Litern runde 10 Liter mehr als beim Vorgänger. Über einen Hebel im Kofferraum lässt sich die Rückbank mühelos umklappen – auf Wunsch geteilt im Verhältnis 40:20:40. Der 8,3 Zoll große Bildschirm des MMI-Navigationssystems inmitten des Cockpits steht leicht hervor. Es lässt sich über einen Dreh-/Drückregler leicht steuern und bildet die Steuerzentrale des A5 Coupés. Wer sich noch mehr Hightech wünscht, der kann nun auch im A5 das „Audi Virtual Cockpit“ bestellen und sich wesentliche Informationen in allen Formen, Farben und Größen auf ein TFT-Display mit einer 12,3-Zoll-Diagonale hinters Lenkrad projizieren. Das großzügige Raumgefühl wird unter anderem durch die horizontale Architektur und die durchgehenden, quer verlaufenden Luftdüsen erreicht.Konnektivität

Das Thema Konnektivität wird für alle Autobauer immer bedeutender. Mit dem TouchPad auf dem Dreh-/Drücksteller lassen sich Buchstaben zeichnen und zoomen. Ab dem Navigationssystem MMI plus bekommt man „Audi Connect“ für 3 Jahre kostenfrei – eine fest im Auto verbaute Sim-Karte inklusive. Sie sorgt (bei passender Mobilfunkverbindung) für eine LTE-Datenverbindung im neuen A5. Wem das nicht genügt, kann Datenpakete für eine WLAN Verbindung buchen. Außerdem lässt sich das MMI System über Smartphone, Smartwatch oder sogar Apple TV ansteuern. So kann man beispielsweise über das i-phone die Parkposition abgleichen, das Auto öffnen oder verriegeln und den Fahrzeugstatus erfahren. Leidet das Smartphone an einem leeren Akku, so lädt man es einfach mit der optionalen „Audi Phone box“ in der Mittelkonsole kabellos auf (Voraussetzung, das Smartphone verfügt über den dazu notwendigen Standard).Audi S5 FelgeMotoren

Durchschnittlich 17 Prozent mehr Leistung bei gleichzeitig 22 Prozent weniger Verbrauch. Das verspricht Audi bei den fünf zum Marktstart angebotenen Motoren. Das werden drei Dieselmotoren und zwei Benziner sein, deren Leistung sich zwischen 190 und 286 PS bewegen wird. Wem das nicht ausreicht, der ordert das S5 Coupé. Das S5 Coupé soll sportlich ambitionierte Kunden mit seiner verschärften Optik (S-Line innen und außen) begeistern. Diesem Sport-Modell wohnt ein 3.0 Liter TFSI Motor inne. Der V6 Turbo mit 2.995 cm³ Hubraum wird mit 354 PS ganze 21 Pferdchen mehr unter der Motorhaube verstecken, als sein Vorgänger. Der S soll den Sprint von Null auf 100 in 4,7 Sekunden schaffen und sich mit 7,3 Litern Kraftstoff begnügen. Wie sich der Verbrauch dieses Sportwagens im Alltag einstellt, werden wir nach unseren ersten Testfahrten in wenigen Wochen eingrenzen können.Fazit

Das neue A5 Coupé bleibt auch weiterhin eines der aufregendsten Coupés auf dem Markt. Im Herbst 2016 soll das Auto erstmals bei den deutschen Audi-Händlern stehen. Über die Preise gibt Audi noch keine Auskunft. Spekuliert wird allerdings, dass das Modell in der Basis 1.000 – 2.000 Euro mehr kosten soll, als bisher. Zur umfangreichen Serienausstattung gehören dann allerdings schon die LED-Tagfahrleuchten, die LED-Rückleuchten, Xenon-Scheinwerfer, LED-Beleuchtung des Innenraums, MMI Radio plus mit 7-Zoll-MMI-Farbdisplay, Notbremsassistent, Drive Select und das Multifunktionslenkrad. Wir bleiben gespannt.