Reichweite von E-Autos steigt signifikant

Die Reichweite von Elektroautos ist ihre kritische Größe. Nicht auf dem Papier. Nicht nach Normen. Allein die Realität zählt. Denn wenn der Akku-Pack leer ist, geht einfach nix mehr. Da hilft nix. Also muss es möglichst gut verteilt und ohne Umwege erreichbar Lademöglichkeiten geben.

Leider gibt es noch immer verschiedene Stecker und Normen. Um dieses Problem umgehen, muss der Besitzer eines Elektro-Autos die nötigen Adapter dabei haben. Und wenn die Lade-Infrastruktur von Auto und Ladestation leistungsfähig sind, und eine Säule frei ist, dann steht einem schnellen Laden der Akkus im Auto und der elektromobilen Zukunft nichts mehr im Weg. Ein verlängerte Kaffee-Pause sollte dann reichen, um die nächsten 200 – 300 Kilometer mobil zu sein.

Strom tanken mit EnBW (3)

Woher kommt der Strom für Elektroautos?

Aus der Steckdose. Woher sonst? Aber im Ernst. Würde man die Energie für das elektrische Fahren zu einem großen Teil aus Wind-, Sonne-, Wasserenergie – also aus regenerierbaren Quellen – gewinnen, wäre das prima. Leider sieht der durchschnittliche Strom-Mix anders aus. Kohlekraftwerke tragen noch immer einen gewaltigen Teil der Stromproduktion bei. Dadurch ist der Stickoxid-Ausstoß durch das Fahren mit Elektroautos gegenüber Benzinern und Dieseln nicht vorteilhaft. Auch die Herstellung der Akkus ist problematisch. Denn die für ihre Herstellung benötigten seltenen Erden werden teilweise unter menschenunwürdigen Bedingungen gewonnen. Also müssen die Anstrengungen der Forscher dahin laufen, die Akkus umweltfreundlicher produzieren zu können und der Strom muss schnellst möglich aus einem deutlich höheren Anteil erneuerbarer Energiequellen gewonnen werden. Dann steht einer schnelleren Verbreitung der E-Autos und der E-Mobilität kaum mehr etwas im Weg.

Die EnBW treibt die E-Mobilität voran. Die EnBW zeigt wie es geht und bringt in ihrem Video die lustigen Vögel zurück und zeigt mit einem Augenzwinkern, dass E-Mobilität heute schon funktionieren und jede Menge Spaß machen kann.

Ladeinfrastruktur wird stetig besser

Die Reichweite moderner E-Autos wie Hyundai Kona E, Opel Ampera-e, Tesla Model 3, BMW i3, Jaguar i-Pace oder Audi e-tron liegt heute schon im Bereich von 300 bis 500 Kilometer. Und auch ihre Preise bewegen sich im Bereich von 45.000 Euro. Ein Niveau, das sich zumindest in Deutschland beim Kauf von Verbrennern heute bereits viele leisten. Die Mobilität der Zukunft wird E‑Mobilität sein. Denn mit Strom aus erneuerbaren Energien werden Elektroautos emissionsfrei unterwegs sein. Kein CO2, kein Feinstaub, keine Umweltverschmutzung! Dazu noch geräuschloses Fahrvergnügen! Ist das nicht eine schöne Vision für die Einwohner unserer Städte? Unserer schönen Welt!