Die ADAC SE investiert in ein eigenes Camping-Start-up in Berlin, um die Marktkenntnis des Unternehmens mit der Agilität erfahrener Unternehmensgründer zu verbinden. Die neue ADAC Camping GmbH soll auf die Daten zu mehr als 5500 Campingplätzen in Europa zugreifen können und soll „sowohl für B2C als auch B2B der beste digitale Partner“ werden, wie Finanzvorstand Ralf Spielberger und der Chief Digital Officer Gerrit Pohl heute erläuterten.

Geschäftsführer der neuen Gesellschaft ist Uwe Frers, der mit dem Hotelportal „Escapio“ und der Content Crowdsourcing Plattform „TripsByTips“ bereits zwei Startups im touristischen Bereich aufgebaut und an Expedia bzw. Mairdumont verkauft hat. Den Produktbereich verantwortet Markus Smet (Chief Product Officer), der vorher als Vice President Product & Brand bei Spreadshirt sowie als „Head of UX“ bei „Sky“ tätig war. Den Bereich Technologie leitet Urs Martini als Chief Technology Officer, der in dieser Position bereits bei Campanda, Bringmeister und Scarosso umfangreiche Erfahrungen sammeln konnte.

Die ADAC Camping GmbH bündelt unter der Geschäftsführung von Uwe Frers alle digitalen Aktivitäten des ADAC im Bereich Camping. Der ADAC Verlag unter Leitung von Dr. Carsten Hübner agiert weiterhin als Zentralredaktion für Campingplatz-Content und verantwortet Redaktion, Produktion und Vermarktung der Print-Produkte. ampnet

Foto: ADAC